Tag der offenen Kellertür Gumpoldskirchen

Veranstaltung
Tag der offenen Kellertür Gumpoldskirchen
Beginn
15/10/2022
Ende
16/10/2022
Gumpoldskirchen
Freier Eintritt
Öffentlich

48.0455089, 16.2764963

Vom 15.10.-16.10. laden die Gumpoldskirchner Winzer zum kostbaren Kulturgenuss in ihre Keller!  An zwei Tagen können mehr als 150 tolle Weine der Top-Winzer aus Gumpoldskirchen verkostet werden. Ein Kostbeitrag inkl. Wertgutschein für einen Weinkauf ist erforderlich.

Diese Veranstaltung ist eine gute Gelegenheit, die Thermenrergion besser kennenzulernen. Das Gebiet war bereits im Mittelalter als Weinregion bekannt, und es wurden damals schon begehrte Weine gekeltert. Herkunftsmarken wie Gumpoldskirchner für Weißwein oder Vöslauer für Rotwein standen für höchste Qualität und waren damals sehr beliebt.

Das neue österreichische Weingesetz im Jahr 1985 markierte dann den Beginn einer zweiten Geburtsstunde für das Gebiet. Damals wurden die ehemals eigenständigen Weinbaugebiete Gumpoldskirchen und Bad Vöslau zur heutigen Thermenregion vereint. Das Gebiet vor den Toren Wiens umfasst rund 2.200 Hektar Rebfläche. Es grenzt direkt an den südlichen Stadtrand der Hauptstadt und verläuft von dort entlang dem Westrand des Wienerwalds in Richtung Südwesten. Der Wienerwald bildet eine Hügelkette, an deren Abhänge und Ausläufer sich die Weingärten aufreihen und nach Süden bis Südosten ausgerichtet sind.

Die Reben profitieren somit von einem pannonisch-subkontinentalen Klima mit heißem und trockenem Sommer, trockener Witterung im Herbst und relativ kühlem Winter. Die Weingüter verteilen sich auf 42 Weinbauorte, wobei als wichtigste Weinbaugemeinden Bad Vöslau, Baden, Gumpoldskirchen, Mödling, Perchtoldsdorf, Pfaffstätten, Sooß, Tattendorf und Traiskirchen gelten.